Die Geschichte 

​Der genaue Ursprung von Kettlebells is umstritten jedoch gibt es verschiedene Quellen die besagen, dass bereits vor ca. sechstausend Jahren die Rundkugeln  im Einsatz waren jedoch in ursprünglicher Form als Gegengewicht für Waren an Handelsmärkten Irgendwann im Laufe der Geschichte diese zu Trainingsgewichten umfunktioniert.

In Asien soll bereits damals mit ähnlich aussehenden Geräten trainiert worden sein und wandernde Zirkusgruppen sollen durch akrobatische Vorführungen mit dem Rundgewicht Auftritte bestritten haben.

Grössere Bekanntheit und Verbreitung erfuhr die Kugelhantel vor allem im baltischen Raum  (ca. 1700), wo auch offizielle Wettkämpfe stattfanden. auch im süddeutschen Raum gab es Rundhantel-Meisterschaften (ca. 1900) und vor allem Kraftsportler nutzten vor über 100 Jahren die Rundhantel als perfektes Trainingsgerät zum ganzheitlichen Kraftaufbau.

Anfang des 21. jahrhunderts war es der russische Speznaz (Spezialeinheit) Offizier Pavel Tsatsouline der massgebend dafür verantwortlich war Kettlebells in der westlichen Welt salonfähig zu machen. Seitdem erlebt das Training einen regelrechten Boom.